Ice Q Sölden

Auf über 3.000 m Höhe steht der imposante Glaskubus im Winterparadies Sölden (Tirol). Ende 2013 wurde am Gaislochkogel das Gipfelrestaurant Ice Q eröffnet. Das edle Design für die gehobene Gastronomie wurde vom Architekten Obermoser arch-omo aus Innsbruck entworfen. 

Die Thomas Lorenz ZT GmbH war für die statische Dimensionierung der Glasfassade, die Detailplanung des Stahlskeletts und die Bemessung der Zugangsbrücken verantwortlich. Der Kubus hat Auskragungen auf drei Seiten, von welchen eine mit 8 m beinahe so lang ist wie die Gebäudebreite selbst. Von der Bergstation führt eine überdachte Stahlbrücke direkt zum Eingang des Restaurants, eine weitere von der Dachterrasse auf das Gipfelkreuz.

Infobox
Tätigkeitsbereich
ST
Statisch-konstruktive Bearbeitung
Leistungszeitraum 2013
Auftraggeber GIG Fassaden GmbH
Stahltonnage 90 to Stahl