Warmwalzwerk Allegheny

Die Siemens VAI Metals Technologies in Linz erhielt 2010 von der Allegheny Technologies Incorporated ATI den Auftrag für die Planung eines neuen Warmwalzwerks in Brackenridge Pennsylvania, USA.

Die Anlage wurde für die Erzeugung von Produkten aus Edelstahl, Feinkornstählen, Titan und Titanlegierungen konzipiert und soll den wachsenden Stahlbedarf der Baubranche bedienen. Die Anlage wurde auf einer Bruttogeschoßfläche von rund 72.000 m² mit ca. 140.000 m³ Beton errichtet.

Im Zuge der Ausschreibung wurde die Planungsgemeinschaft Graz bestehend aus den Büros Thomas Lorenz ZT GmbH, Lorenz-Consult ZT GmbH und Eisner ZT GmbH mit der statisch-konstruktiven Bearbeitung des Betonbaus beauftragt.

Infobox
Tätigkeitsbereich
ST
Statisch-konstruktive Bearbeitung
[Betonkonstruktion; ARGE mit Lorenz Consult und Eisner ZT GmbH]
Leistungszeitraum 2010 - 2013
Auftraggeber Siemens VAI Metals Technologies
Investitionsvolumen ca. € 100 Mio. für die beauftragten Leistungen